Objekt 1 von 13
Nächstes Objekt
Zurück zur Übersicht

Mönchengladbach: Stadthaus mit Innenhof und Südgarten Sanierungsbedürftig

Objekt-Nr.: Z FC0030
  • 1.1
  • Schnitt1
  • GR EG
  • GR 2. OG
  • P1190632
  • P1190634
  • P1190637
  • P1190641
  • P1190640
  • P1190617
1.1
Schnitt1
GR EG
GR 2. OG
P1190632
P1190634
P1190637
P1190641
P1190640
P1190617
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
41063 Mönchengladbach
Nordrhein-Westfalen
Stadtteil:
Windberg
Preis:
310.000 €
Wohnfläche ca.:
244 m²
Grundstück ca.:
475 m²
Zimmeranzahl:
10
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Mehrfamilienhaus
Etagenanzahl:
3
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
3,57% inkl. 19% MwSt. vom Kaufpreis
Nutzfläche ca.:
40 m²
Anzahl Schlafzimmer:
4
Anzahl Badezimmer:
5
Terrasse:
1
Garten:
ja
Dachboden:
ja
Keller:
teil unterkellert
vermietet:
ja
Baujahr:
1897
Mieteinnahmen p.a.:
15.960 €
Zustand:
renovierungsbedürftig
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Schönes renovierungsbedürftiges Bürgerhaus / Mehrfamilienhaus aus 1897.
Die Immobilie besteht aus dem Haupthaus und einem hinteren Hausanbau, einer Durchfahrtsgarage, Terrasse und Garten.
Das Haus ist unterkellert.
Das Haus verfügt insgesamt über 5 Wohnungen. Das Dachgeschoß kann als 6. Wohnung mit 57 m² Wohnfläche ausgebaut werden.
Eine weitere Ausbaureserve von 12 m² bietet die EG-Wohnung im Anbau.
4 Wohnungen sind vermietet und eine Wohnung wird vom Eigentümer selbst genutzt.

Die Mieteinnahmen betragen zur Zeit 980 € monatlich.
Wird die eigengenutzte Wohnung vermietet, sind 1330 € monatlich zu erzielen.

Wohnungsaufteilung Haupthaus:
Wohnung EG 35 m² Wohnflächw
Wohnung OG1 67 m² Wohnfläche
Wohnung OG2 67 m² Wohnfläche
Dachgeschoß 57 m² Wohnfläche nicht ausgebaut

Wohnungsaufteilung Anbau:
Wohnung EG 25 m² Wohnfläche mit Ausbaureserve (Lagerraum)von 12 m²
Wohnung im OG1 40 m² Wohnfläche

Im Garten befindet sich noch ein Partyraum.

Erneuerungen:
Gastherme und vollständige Heizungsinstallation mit einer Solaranlage zur Warmwassergewinnung mit zwei Warmwasserspeichern von je 300 Liter und 400 Liter, ohne Heizungsunterstützung in 2008.
Klingelanlage in 2008.
Die elektischen Leitungen sind dreiadrig. In den zwei 67 m² Wohnungen wurden die Elektrik 2009 erneuert

Fenster
Haupthaus doppelverglaste Alufenster aus 1985
Anbau doppelverglaste Kunststofffenster aus ca. 1995.

Laminat in Wohnbereichen
Küchen und Badezimmer sind gefliest

Eine Besichtigung der Wohnungen kann nur nach vorheriger Abstimmung mit den den Mietern erfolgen.



Ein Energieausweis liegt nicht vor, ist beantragt und wird nachgereicht.
Lage Haus/Grundstück:
Windberg ist ein Stadtteil im Norden der kreisfreien Großstadt Mönchengladbach im Land Nordrhein-Westfalen.
Er gehört zum Stadtbezirk Mönchengladbach Nord und befindet sich zwischen den Stadtteilen Venn (im Westen), Eicken und Neuwerk (im Osten), Stadtmitte (im Süden) sowie der Stadt Viersen im Norden.
Das Mönchengladbacher Stadtzentrum befindet sich rund 25 Kilometer westlich der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf.
Mönchengladbach hat als einzige Stadt Deutschlands zwei Hauptbahnhöfe (Mönchengladbach Hauptbahnhof und Rheydt Hauptbahnhof).
Die beiden Hauptbahnhöfe Mönchengladbach und Rheydt liegen an den Hauptstrecken von Köln nach Venlo, Duisburg–Mönchengladbach sowie Aachen–Düsseldorf. Mönchengladbach Hbf hat darüber hinaus einen S-Bahn-Anschluss nach Düsseldorf und Wuppertal. Weitere Bahnhöfe befinden sich in Odenkirchen, Wickrath und Rheindahlen, außerdem liegen die Haltepunkte Herrath und Lürrip (S-Bahn) sowie Genhausen (RB) im Stadtgebiet.
Neben den Bahnlinien werden im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) die Omnibuslinien von der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach (früher NVV mobil und aktiv) betrieben (Montag bis Freitag etwa 5.00 Uhr bis etwa 23.30 Uhr, Samstag etwa 5.30 Uhr bis 0.00 Uhr, Sonntag etwa 9.00 Uhr bis etwa 23.30 Uhr). Alle Linien sind zu einheitlichen Preisen innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) zu benutzen. An den Wochenenden und in den Nächten vor Feiertagen verkehren bis 3.15 Uhr stündlich Nachtbusse auf sechs Linien als Nachtexpress aus den Stadtzentren von Mönchengladbach und Rheydt in die anliegenden Stadtteile.

Der Verkehrslandeplatz Mönchengladbach wird hauptsächlich durch die private und gewerbliche Allgemeine Luftfahrt genutzt
Unweit von Mönchengladbach liegt der internationale Flughafen Düsseldorf.

Mit dem Auto ist die Stadt über die Bundesautobahnen A 44 (Aachen–Kassel), A 46 (Heinsberg–Bestwig) und A 52 (Roermond–Essen-Marl) sowie A 61 (Venlo–Ludwigshafen) zu erreichen. Mit dem Autobahnkreuz Mönchengladbach im Nordosten und dem Autobahnkreuz Mönchengladbach-Wanlo im Südosten gibt es zwei Autobahnkreuze im Stadtgebiet. Ferner führen die Bundesstraßen B 57, B 59 und B 230 durch das Stadtgebiet. Die Entfernungen in die umliegenden größeren Städte betragen nach Düsseldorf 30 Kilometer, nach Duisburg 35 Kilometer, nach Krefeld 20 Kilometer, nach Köln 60 Kilometer, nach Aachen 60 Kilometer, nach Venlo in den Niederlanden 35 Kilometer und nach Roermond, ebenfalls in den Niederlanden, 35 Kilometer.
Sonstiges:
Neben einem Kindergarten und zwei Grundschulen sowie einem Gymnasium gibt es in Windberg ein Altenheim.

In Mönchengladbach befinden sich die Fachbereiche Oecotrophologie, Sozialwesen, Textil- und Bekleidungstechnik und Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Niederrhein – University of Applied Sciences, deren Sitz sich in Krefeld befindet. Die Fachhochschule wurde 1971 durch Zusammenschluss von zwölf Fach- und Ingenieurschulen, die sich auf mehrere Städte verteilten, gegründet.

In Mönchengladbach findet sich ausserdem das gesamte Spektrum an allgemein bildenden und beruflichen Schulen in öffentlicher und in privater Trägerschaft. Insgesamt besitzt die Stadt 95 Schulen, von den Grundschulen bis zur Hochschule, darunter auch eine Waldorfschule.

Die Musikschule der Stadt Mönchengladbach bietet eine musikalische Ausbildung von Kindern bis zur Vorbereitung der Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule. Mehr als 4000 Schüler nehmen die Angebote wahr.

Die medicoreha Welsink Akademie führt mit ihren staatlich anerkannten Fachschulen für Physiotherapie und Ergotherapie für 450 Auszubildende die praktische Ausbildung in den Kliniken Maria Hilf durch
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind vorbehalten. Die Angaben sind vom Käufer zu überprüfen.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.


 
AUF WUNSCH empfehlen wir Ihnen einen Finanzierungsexperten
Ihr Ansprechpartner
 



Cöln Immobilien, Inhaber Frank Cöln - Herr Frank   Cöln
Cöln Immobilien, Inhaber Frank Cöln
Herr Frank Cöln

Drosselweg 22
50374 Erftstadt
Telefon: +49 1573 141 6900
Büro: +49 1573 141 6900
Mobil: +49 1573 141 6900



Zurück zur Übersicht